27. Uni-Triathlon – Sprintdistanz

Nach anfänglichen Wetter-Schwierigkeiten am Morgen trafen sich am Mittwochabend des 11.06 über 350 Triathletinnen und Triathleten bei Bilderbuchwetter zum Start des traditionellen Uni Triathlons am Barleber See/Magdeburg. Unter ihnen auch 13 unserer Trimagos.

Um 18:20 Uhr ging die erste Welle auf die Schwimmstrecke. Dieses Jahr etwas länger und ohne Neo (Temperatur laut DTU-Bestimmungen zu hoch). Martin und Matze erreichten dabei die besten Schwimmzeiten für unser Team. Anschließend ging es auf die insgesamt 22km lange Radstrecke bis nach Heinrichsberg und wieder zurück. Marco lies kein Auge trocken und sicherte sich die Bestzeit in seiner Lieblings-(Königs-)disziplin. Wie jedes Jahr ging es am abschließend auf die 5km Laufstrecke um den Barleber See. Hier gab es leider kleine „Navigationsprobleme“. Unsere führenden Athleten aus der ersten Welle wurden vom vorausfahrenden Radfahrer falsch geleitet und haben demzufolge einige Sekunden verloren. Ein 1:1 Vergleich der 3 Wellen war somit nicht mehr möglich. Sehr ärgerlich, auch wenn nachträglich Zeitgutschriften gewährt wurden.

5.      Martin Fischer                  01:05:51 Std.
6.      Matthias Friedrich            01:06:00 Std.
8.      Dennis Schmidt               01:06:13 Std.
10.    Robert Zander                 01:06:36 Std.
15.    Tobias Lindstädt             01:07:25 Std.
18.    Marco Kleinsteuber         01:07:43 Std.
23.    Sebastian Kestner           01:08:14 Std.
28.    Dirk Mädicke                   01:08:37 Std.
35.    Stefan Pankonien             01:09:33 Std.
38.    Falko Schmidt                  01:10:18 Std.
184. Maik Schirmer                   01:24:02 Std.
224. Nadine Ladebeck              01:27:33 Std.
237. Stefanie Kramer                01:28:29 Std.

Tolle Teamleistung!

Wir danken den Veranstaltern für einen schönen Wettkampf.

7. O-See-Triathlon – Kurzdistanz

Nach dem Sieg im letzten Jahr stand nun die Titelverteidigung auf der Tagesordnung. Bei guten Wetterbedingungen ging es auf der Kurzdistanz an den Start.

Nach der zweitbesten Schwimmzeit hieß es nun die 45km in möglichst raschen Tempo zu bewältigen. Das ist ihm dann auch gelungen. Auf dem Rad hatte er heute die beste Performance hingelegt und somit schon einen guten Vorsprung, welchen er auf der Laufstrecke noch ausbauen konnte. Nach 02:16:12Std kam er als Erster ins Ziel!!!

7. O-See-Triathlon – Mitteldistanz

Leichter Wind, angenehme Wassertemperatur und leicht bewölkt! Perfekte Bedingungen für einen guten Wettkampf! Heute startete ich auf der Mitteldistanz (1,9/90,6/21).

Ich hatte es mit vielen Top Athleten aus den Norden zu tun, die Ihren Landesmeister auf der MD ermittelten. Eine gute Schwimmzeit stand schon mal, auf der Radstrecke haderte ich anfangs mit meiner Sitzposition, auf der 2. Runde ging es dann gut vorwärts. Beim Laufen war nach der ersten Runde schon klar, heute wird es schwer zu laufen. Trotz abnehmender Geschwindigkeit biss ich mich bis ins Ziel. Auf den letzten Runden nochmal angefeuert von Daniel ging es wieder besser, auf den letzten 5m noch ein Zielsprint und geschafft. Trotz des schweren Laufs um 10min zum Vorjahr verbessert. Am Ende stand ein guter 45. Platz von 160 Startern und eine Zeit von 4:54:59Std!

Sportliche Grüße

Euer Stefan

Seeburg Heroes – Sprintdistanz (0,75-20-5) LL am Süßen See 31.05.2014

Hallo liebe Sportfreunde,

das Wichtigste vorab, die Ergebnisse unserer Athleten:

  6.  Dennis Schmidt       in 01:07:25 Std.
10.  Sebastian Kestner   in 01:08:51 Std.
11.  Robert Zander         in 01:09:12 Std.
12.  Tobias Lindstädt     in 01:09:54 Std.
18.  Falko Schmidt         in 01:12:38 Std.

Eine ordentliche Ausbeute würde ich sagen, aber nun zum Rennen.

Die Anmeldung lief problemlos und auch der Wechselgarten war übersichtlich.
Nach kurzem Einschwimmen fiel püntklich um 10:00 Uhr der Startschuss für die Sprintdistanz in Seeburg.
Es galt nun, die 750m im Süßen See so schnell wie möglich zu bewältigen. Ehe man sich eingeschwommen hat, war auch schon die letzte Boje in Sicht und der Schwimmausstieg nicht mehr weit.
Dennis kam von unseren Athleten als Erster aus dem Wasser, dicht gefolgt von Robert.. Mit kleinem Abstand folgten Tobias, Sebastian und Falko.
Auf dem Rennrad waren 20km zu bewältigen, 3 Runden á rund 6,5km.
Dennis und Robert haben sich nach kurzer Zeit in einer größeren Gruppe gefunden und konnten gut Tempo aufnehmen. Robert legte von uns die schnellste Radzeit hin, nicht viel langsamer war Dennis mit nur 14 Sekunden Rückstand.
Dahinter weiterhin Tobias, der weniger “Glück” hatte und keine richtige Gruppe fand. Sebastian hingegen fuhr größtenteils in einer gut funktionierenden 4-Mann-Gruppe. Falko hatte zwar keinen guten Vordermann gefunden, konnte aber mit einer guten Radzeit einiges an Boden gut machen.
Zum Schluss ging es auf die 5km lange Laufstrecke, wo ebenfalls 3 Runden zu absoliveren waren.
Dennis konnte sich durch eine ordentliche Laufzeit weiter vorarbeiten. Die meisten Plätze machte Sebastian mit der fünftbesten Laufzeit gut.
Unsere 5 Athleten, welche für die Landesliga gestartet sind waren allesamt unter den Top20 vertreten, zwei von Ihnen in den Top10. Für den ersten Triathlon der Wettkampfsaison 2014 ein sehr gutes Ergebnis.
Die Stimmung war dementsprechend und so ließen es sich unsere Athleten und deren Begleiter nach dem Wettkampf bei einer kleinen Mahlzeit und einem frischen Getränk auf einer Seeterrasse gutgehen 🙂

Kurzum ein gut organisierter Wettkampf, tolles Wetter, motivierte Athleten und ein sehr respektables Abschneiden machten den ersten Triathlonwettkampf zu einem gelungen Start in die Saison 2014! So kann es weitergehen; also dann bis zum nächsten Landesligawettkampf in Bergwitz.

Euer Sebastian