Trotz widriger Wetterbedingungen, die am frĂŒhen Morgen von Wind und Schneetreiben geprĂ€gt waren, ließen sich die Teilnehmer des Leipzig Marathons nicht davon abhalten, ihr Bestes zu geben. Unter den LĂ€ufern, die sich der Herausforderung stellten, gab es beeindruckende Leistungen zu verzeichnen.

Hier sind die herausragenden Ergebnisse der LĂ€ufer, die sich dem winterlichen Wetter zum Trotz dem Leipzig Marathon gestellt haben:

  • Stefan Pankonien erzielte einen großartigen 3. Platz in der AK M45 auf der 10 km-Strecke mit einer Zeit von 41:24min.
  • Jenny Gerlich verdankte ihren Erfolg ihrem persönlichen Pacemaker Peter KrĂŒger und erreichte den 22. Platz in der AK W40 beim Halbmarathon mit einer Zeit von 1:58:58h. 
  • Ein besonderes Dankeschön geht an Peter KrĂŒger, der Jenny Gerlich unterstĂŒtzte. Er belegte den 195. Platz in der AK M30 mit einer Zeit von 1:58:59h.
  • Daniel Gerlich erreichte den 222. Platz in der AK M40 beim Halbmarathon mit einer Zeit von 2:06:55h.   
  • Herzlichen GlĂŒckwunsch an alle Teilnehmer zu ihren erreichten Ergebnissen!