Unser Stefan Pankonien hat es geschafft. Beim Ironman Hamburg erreichte er nach knapp 9:50 h die Ziellinie!

Stefan wir sind super Stolz auf dich ­čĺ¬ Erhol dich gut!!!

Beitrag von Stefan

Dieses Jahr bin ich angereist um Erfahrungen zu sammeln und auf dem Rad etwas besser zu agieren. Die erste Radrunde lief auch mal recht erfolgsversprechend. Auf der 2 Runde hab ich mich dann ├╝bergeben, danach ging nicht wirklich viel mehr. Als ich in die Wechselzone einfuhr, wurde ich von ├ťberraschungsbesuchern Alex und Jan angefeuert. Dann also erstmal los und schauen was der K├Ârper noch so hergibt. Nach 10Km spielte ich kurz mit dem Gedanken, den sich wohl jeder mal gestellt hat. Bringt es noch was und sollte ich lieber einen anderen Wettkampf in ein paar Wochen einplanen und in den Sack hauen. Naja, DNF is nich so meins, also weiter arbeiten. Beim Laufen ging eigentlich nichts vorw├Ąrts, ich probierte immer mal wieder ein Gel, aber mein Magen nahm nur noch Wasser an. So schleppte ich mich Runde f├╝r Runde ins Ziel ohne stehen zu bleiben, das wollte ich wenigstens besser machen als letztes Jahr. Von der Gesamtzeit d├╝rfte ich mich sogar leicht verbessert haben. Meine Motivation letzten Winter trafen auf die Wirklichkeit mit neuen Herausforderungen im Alltag. Ich bin n├Ąchstes Jahr wieder in Hamburg wenn’s passt und werde besser vorbereitet sein. Ern├Ąhrung, Material und die Berge in Schwarzwald m├╝ssen noch besser integriert werden. Danke Gerald. Danke auch an Alex, Jan, Kersten Friedrich und Pit f├╝r die Motivation an der Strecke.

Bild k├Ânnte enthalten: 3 Personen, Menschenmasse und im Freien
Bild k├Ânnte enthalten: 1 Person, steht und im Freien