Teuflisch gut – die Trimagos in der Hölle von Q
 
Auf der Suche nach des Pudels Kern trafen sich am Sonntag viele Triathleten aus der Region und ganz Deutschland um wahrlich keinen Osterspaziergang zu absolvieren!
Zum zweiten Mal fand der liebevoll und mit viel Engagement organisierte Mitteldistanz-Triathlon „Die Hölle von Q“ in Quedlinburg/Thale statt. Die Trimagos hatten zwei Staffeln gemeldet. Außerdem wollte Frank Schräpel sich allein der Herausforderung dieser anspruchsvollen Mitteldistanz stellen.
Für das Herrenteam stand morgens um 6.43 Uhr ( die Startzeit war auch höllisch) Dennis Schmidt als Schwimmer am Ufer des Ditfurther Sees und konnte nach 32:21 den Transponder an Falko Schmidt übergeben, der mit seiner enormen Radleistung das Herrenteam an die Spitze katapultierte.
Danach übernahm Sven Schenk den Laufpart und beendete nach einer sagenhaften Zeit von 1:15,58 über die Halbmarathondistanz das Rennen für die Herrenstaffel, die insgesamt 4:24,58 für die Mitteldistanz benötigte und in der Staffelwertung den dritten Platz belegte.
Das Frauenteam startete krankheitsbedingt nur mit Jessica Bertrand und mir.
Jessi absolvierte den Schwimmpart in 33:53 Minuten, merkte aber schon hier, dass sie infektbedingt nicht in Topform war. Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen, nach der Rosstrappenabfahrt zweimal nach Friedrichsbrunn hochfahren zu dürfen. Schon beim ersten Anstieg fragte ich mich, warum ich mir diese Hölle antue.
An dieser Stelle ein besonderes Lob an das Stimmungsnest in Thale, wo sich alle Teilnehmer bemühten, zumindest so auszusehen, als wäre das alles großer Spaß!
Nach 3:12,52 konnte ich den Transponder wiederum an Jessica zurückgeben. An der Teufelsmauer musste sie dann das Rennen aber vorzeitig beenden.
Respekt für diese vernünftige Entscheidung, die sehr schwer gefallen ist!
Frank Schräpel war am Sonntag in Topform und konnte nach 4:54,33 das anspruchsvolle Rennen beenden. Dadurch landete er in der Gesamtwertung auf Platz fünf und wurde Vizelandesmeister über die Mitteldistanz.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!
Vielen Dank an die Organisatoren dieses höllischen Vergnügens und meine Bitte, doch nächstes Jahr den Weg zu den Duschen auszuschildern!
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Schuhe, Menschenmasse und im Freien
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Fahrradfahrer, Fahrrad und im Freien
Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen, Schuhe und im Freien
Bild könnte enthalten: 2 Personen, Fahrrad und im Freien